NAS Server – braucht man das? Lohnt es sich?

Heute schreibe ich mal etwas über Technik, genauer über Nas Server. NAS Server  sind sogenannte Netzwerk-Speicher Lösungen. Damit kann man Speichersysteme ins Internet synology-diskstation-ds416slim-4-bay-nas-server-fuer-6-35-cm-festplatten_z1einbinden und somit von überall auf diese Speicher zugreifen. Es gibt die verschiedensten Lösungen für diese NAS Speicher oder Nas Server. Für den Gebrauch Zuhause eignet sich vor allem die Geräte von Synology. Diese bieten eigene Gehäuse an welche alles mitbringen um seinen NAS Speicher ans Netz zu bringen. Dabei hat man oft die Wahl ob man die Festplatten gleich mitkauft, oder diese extra auswählt und in das NAS Gehäuse einbaut. Wer mehr dazu wissen möchte kann sich gerne auf Seiten wie http://www.nasserver24.de näher belesen.

Was gilt es zu beachten?

Wichtig zu wissen ist erstmal wie groß der Speicher werden soll den man einrichten möchten. Dabei muss man vor allem entscheiden ob man den Speicher auf mehrere Festplatte verteilen möchte, oder den gesamten Speicher auf einer Festplatte haben möchte. Das Verteilen auf mehrere Festplatten hat entscheidende Vorteile in der Geschwindigkeit und der Datensicherheit, wenn man denn ein Raidlevel nutzt. Nutzt man zum Beispiel das Raidlevel 1 (siehe Wikipedia), werden die Daten auf beide Festplatten geschrieben. Fällt nun eine Festplatte aus, kann die andere Festplatte die Daten wiederherstellen und das Raidsystem funktioniert weiterhin. Man tauscht dann einfach die defekte Festplatte aus und startet einen sog. Rebuild um das Ganze zu reparieren.

Weitere Vorteile eines NAS

Weitere Vorteile eines eigenen NAS Speicher oder NAS-Server ist natürlich die Datensicherheit. Hat man solche Daten außerhalb gespeichert, z.B. bei Dropbox hat man niemals die totale Kontrolle über die eignen Daten. Man weiß also nie wer alles auf diese Daten zugreift oder ob Drobox die Daten wirklich jemals löscht. Hat man diesen Speicher selbst im Wohnzimmer stehen weiß man natürlich was damit geschieht und wer darauf Zugriff hat.

Für das kleine Extra an Sicherheit bieten einige Hersteller nun auch Verschlüsselungssysteme für Ihre Nas Gehäuse an. Damit kann man die eigenen Daten dann verschlüsseln und sie sind extra gesichert vor fremden Zugriff, z.B. vor Einbrechern oder Diebstahl.

Wie ihr seht ist ein eigener NAS Server durchaus eine Überlegung wert, zumals die Geräte heute nicht mehr sehr teuer sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.